Bonn
: Troia spielte in der antiken Kunst und Literatur eine tragende Rolle. Es wurde von Kulturschaffenden aller Bereiche bis heute immer wieder aufgegriffen. Die Römer sahen sich als Nachkommen der Troianer, ebenso zahlreiche mittelalterliche Herrschergeschlechter, die ihre Legitimation aus einer Abstammung von Troia bezogen. Das Thema entwickelte sich zu einem Kristallisationspunkt in der Geschichte Europas, zum Mythos, der zu allen Zeiten seine Faszination ausübte. 1998 wurde Troia von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Homer und seine Ilias, Troia und der Troianische Krieg sowie die Auseinandersetzung antiker, mittelalterlicher und neuzeitlicher Autoren und Künstler mit dem Thema stehen für den Traum von Troia.
mehr...
Rahmenprogramm - Troianische Elegien
Workshops zur Ausstellung
Kunst- und Ausstellungshalle
der Bundesrepublik Deutschland


Das "Troia-Kompaktwissen" bietet thematisch durch aufschlussreiche Stichworte übersichtlich gegliederte und illustrierte Informationen zu den Ausstellungsbereichen.
Troia - Kompaktwissen
: Traum und Wirklichkeit, vom sagenhaften troianischen Krieg bis zur Verarbeitung des mythischen Stoffes in unserer Zeit
: Nach den Stationen in Stuttgart und Braunschweig wird die Ausstellung in Bonn durch einige Highlights ergänzt. So sind z. B. die Repliken des "Schatz' des Priamos" von Heinrich Schliemann zu sehen.
Eine besondere Attraktion ist die
neue, großformatige Computerrekonstruktion von Troia I - IX, die von der Firma ART+COM, Berlin erarbeitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde. Die interaktive Projektion lässt die verschiedenen historischen Phasen der Stadt und der Landschaft in Echtzeit erleben und integriert ausgewählte Funde, die auch in der Ausstellung zu sehen sind.
: Ausstellungssekretariat Bonn:
Susanne Kleine, M.A.

Kunst- und Ausstellungshalle
der Bundesrepublik Deutschland

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
Fax 02 28 / 23 41 54

Public Relations:
Tel. 02 28 / 91 71-201/3
Fax 02 28 /91 71-209

KAH online


Anrufen und Tickets buchen - kostenlos - bundesweit:
Neu: Freecall unter
Tel. 08 00 / 175 275 0

: Öffnungszeiten (Verlängerte Öffnungszeiten)
Dienstag bis Samstag: 9- 21 Uhr

Sonntag und feiertags: 10 - 19 Uhr


Freitag für Schulklassen ab 9 Uhr geöffnet. Freitags haben Schulklassen freien Eintritt
(bei Voranmeldung bei der Pädagogischen Abteilung,
Telefon 02 28 / 91 71-247).

Geöffnet an allen Feiertagen, auch an denen, die auf einen Montag fallen. Die Kassen sind jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließung der Ausstellung geöffnet.

Geschlossen: Montag sowie am 24. und 31. Dezember

: Eintrittspreise

1-Tageskarte DM 12,70 (€ 6,50)*
ermäßigt: DM 6,80 (€ 3,50)*

2-Tagekarte
DM 17,60 (€ 9)*
ermäßigt: DM 9,80 (€ 5)*

Familienkarte
DM 20,50 (€ 10,50)* 

Gruppenkarte
(ab 10 Personen pro Person)
DM 8,80 (€4,50)*
ermäßigt: DM 4,90 (€ 2,50)*

Art Card DM 131 (€ 67)

Weitere Preisinformationen

Führungsgebühren (jeweils plus Eintritt): Gruppe bis 25 Personen: 111,50 DM / 57 Euro ab zweiter Teilgruppe: 92,- DM / 47 Euro
Schulklassen: 51,- DM / 26 Euro
Reservierungsgebühr für Selbstführer-Gruppen in der Troia-ausstellung: 40,- DM / 20 Euro

*Preise gültig ab dem 01.01.2002 in Euro.

webmaster: info@gingco-nm.de | impressum | sitemap